Flatcoated Retriever Zucht

Bayern - Unterfranken

Sprüche !


Gruß von der Regenbogen-Brücke

 

Weine nicht um mich, da ich jetzt

hinausging in die sanfte Nacht.

Trauere, wenn du willst, aber nicht lang

dem Flug meiner Seele hinterher.

 

Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruh´,

Tränen braucht es nicht.

Im Gegenteil, denk an das Glück

der Liebe, die uns verband.

 

Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht

und auch die Angst ist weg.

Mach deinen Kopf für anderes frei

ich lebe in deinem Herzen fort.

 

Vergiß meinen letzten Lebenkampf,

vergiß unseren letzten Streit.

Vergrab dich nicht im Jammertal

sondern freu dich - ich habe GELEBT

MIT DIR

   

HIER wohnen FLAT´S ! (Lustig & wahr)

 

Wenn du nicht mit schmutzigen Pfoten und wackelndem Hintern begrüßt werden willst,

bleib draußen, denn - hier wohnen FLAT´S!

 

Wenn Du das Gefühl einer kalten Nase oder einer nassen Zunge nicht magst,

bleib draußen, denn - hier wohnen FLAT´S!

 

Wenn Du nicht über verstreutes Spielzeug stolpern willst,

bleib draußen, denn - hier wohnen FLAT´S!

 

Wenn Du denkst, ein Haus sollte immer aufgeräumt sein und nach Parfüm riechen,

bleib draußen, denn - hier wohnen FLAT´S!

 

Wenn Dich Hundehaare stören, die ab und zu mal durch die Wohnung fliegen

und sich vielleicht auf Deine teuren Designerklamotten verirren,

bleib draußen, denn - hier wohnen FLAT´S!

 

Aber wenn Dich dies alles nicht stört... wirst Du sofort geliebt, wenn Du hereinkommst-

denn - hier wohnen FLAT`S!

    


Brief eines Welpen: (traurig)

 

Heute bin ich gestorben. Ihr habt genug von mir gehabt. Ihr habt mich in ein Tierheim gebracht, es war überfüllt. Wahrscheinlich bin ich unter einem unglücklichen Stern geboren.

 

Jetzt liege ich in einem schwarzen Plastiksack. Mein Halsband, das zu klein war und auch schmutzig, hat die Frau, die mich auf das ewige Jagdfeld geschickt hat, abgenommen. Das und die kaum benutzte Leine, die ihr hier gelassen habt, wird ein andrer Welpe bekommen.

 

Hätte es sein können das ich noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich den Schuh nicht zerkaut hätte???? Ich wusste nicht dass es Leder ist, es lag vor mir auf dem Boden. Ich wollte doch nur spielen. Ihr habt vergessen Hundespielsachen zu kaufen.

 

Hätte es sein können, das ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich stubenrein gewesen wäre? Ihr habt da meine Nase da reingedrückt. Ich verstand es nicht. Es gibt doch Bücher und Schulen, wo man lernen kann, wie man Welpen so was beibringt.

 

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich keine Flöhe in die Wohnung geschleppt hätte? Aber ohne Mittel kann ich sie nicht loswerden.

 

Hätte es sein können, das ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich nicht gebellt hätte? Aber ich habe doch nur gesungen: Ich bin da, ich bin da, ich bin erschrocken und so einsam. Ich möchte Euer bester Freund sein.

 

Hätte es sein können, das ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich Euch erfreut hätte? Aber wenn ihr mich schlagt, wie kann ich Euch da erfreuen?

 

Hätte es sein können, das ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ihr mich gelehrt hättet, mich richtig zu benehmen? Nach der ersten Woche, habt ihr keine Zeit mehr für mich gefunden. Ich habe den ganzen Tag auf EUCH gewartet.

 

HEUTE BIN ICH GESTORBEN!

EUER WELPE

    



Wie fotografiere ich meinen Welpen? (Lustig)

 

1. Nehmen Sie einen neuen Film aus der Schachtel und laden Sie Ihre Kamera oder Digi-Cam.

2. Nehmen Sie die Filmschachtel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie sie in den Abfalleimer.

3. Nehmen Sie den Welpen aus dem Abfalleimer und bürsten Sie ihm den Kaffeesud aus der Schnauze.

4. Wählen Sie einen passenden Hintergrund für das Foto

5. Montieren Sie die Kamera und machen Sie sie aufnahmebereit.

6. Suchen Sie Ihren Welpen und nehmen Sie ihm den schmutzigen Socken aus dem Maul.

7. Plazieren Sie den Welpen auf dem vorbereitetem Platz und gehen Sie zur Kamera.

8. Vergessen Sie den Platz und kriechen Sie Ihrem Welpen auf allen Vieren nach.

9. Stellen Sie die Kamera mit einer Hand wieder ein und locken Sie Ihren Welpen mit einem Leckerbissen.

10. Holen Sie ein Taschentuch und reinigen Sie die Linse vom Nasenabdruck.

11. Nehmen Sie den Blitzwürfel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie Ihn weg (den Blitzwürfel)

12. Sperren Sie die Katze hinaus und behandeln Sie den Kratzer auf der Nase mit etwas Gel.

13. Stellen Sie den Aschenbecher und die Zeitschriften zurück auf den Couchtisch.

14. Versuchen Sie Ihrem Welpen einen interessierten Ausdruck zu entlocken, indem sie ein Quietschepüppchen über Ihrem Kopf halten.

15. Rücken Sie Ihre Brille wieder zurecht und holen Sie die Kamera unter Ihrem Sofa hervor.

16. Springen Sie rechtzeitig auf, nehmen Sie den Welpen am Nacken und sagen:

Nein, das machst du draußen!

17. Rufen Sie Ihren Partner, um beim Aufräumen zu helfen.

18. Mixen Sie sich einen Doppelten Martini

19. Setzen Sie sich in einen bequemen Lehnstuhl und nehmen Sie sich vor,

gleich morgen früh mit dem Welpen Sitz und Platz zu üben.

    



Dein treuer Hund (Gedicht)

 

Wenn alle Dich meiden und hassen,

ob mit oder ohne Grund,

wird einer Dich niemals verlassen,

und das ist Dein treuer Hund.

Und würdest Du ihn sogar schlagen,

ganz herzlos und ohne Verstand,

er wird es geduldig ertragen

und leckt Dir dafür noch die Hand.

Nur Liebe und selbstlose Treue

Hat er für Dich immer parat!

Er beweist es Dir täglich aufs neue

Wie unsagbar gern er DICH hat.

Nennst Du einen Hund dein eigen,

wirst Du nie verlassen sein,

und solltest Du vor Einsamkeit schweigen

denn Du bist niemals allein.

Wird einst der Tod Dir erscheinen,

und schlägt Dir die letzte Stund,

wird einer bestimmt um Dich weinen

und das ist Dein treuer Hund.

Drum schäm Dich nicht Deiner Tränen,

wenn einmal Dein Hund von Dir geht!

Nur er ist, das will ich erwähnen

Ein Wesen, das stets zu DIR steht.

    



Einer bleibt selten, ganz selten allein! (Lustig und wahr)

 

Du willst also ausstellen, das ist aber gefährlich,

es bleibt nicht bei einem Hund, sei doch mal ehrlich!

Einer ist gar nichts, ein zweiter muss her.

Ein dritter ist einfach, ein vierter nicht schwer.

Ein fünfter erfreut dich, mit ´nem sechsten wird´s gehen.

Ein Haus voller Hunde macht´s Leben erst schön!

Warum nicht noch einen, du traust dich, nicht wahr?

Sie sind wirklich ganz einfach, aber mein Gott, das Haar!

Ein Hund auf dem Sofa, ein andrer im Bett!

Hungrige Mäuler in der Küche, das findest du nett?

Sie hören auf´s Wort und sind gar kein Problem!

Auch wenn´s noch einer mehr ist, wird es immer noch gehen.

Die Möbel sind staubig, die Fenster nicht klar,

der Boden ist schmutzig, das Sofa voll Haar.

Es leidet der Haushalt, man nimmt´s kaum noch wahr,

die Nasenabdrücke und überall Haar!

So suchen wir Platz, der neue Welpe ist Top!

Wir finden schon Zeit für Besen und Mopp!

Es gibt kaum ein Limit, dem Himmel sei Dank!

Ihre Zahl zu verringern der Gedanke macht krank!

Jeder ist anders, du weißt wer da bellt.

Das Futter ist teuer, der Tierarzt kriegt Geld!

Die Familie bleibt weg, Freunde lassen dich in Ruh´,

du siehst nur andere Hundeleute, die genauso leben wie DU!

Die Blumen sind Tod, der Rasen ist hin,

doch am Wochenende hast du andres im Sinn.

Mann meldet und reist, so ist der Trott,

dazu die Hundesteuer, bald bist bankrott.

Ist es das wert, was machst du da bloß?

Doch dann kommt dein Liebling und springt auf den Schoß!

Sein Blick wärmt dein Herzen, und um nichts in der Welt

Gäbst du auch einen nur her, was bedeutet schon Geld?

Egal ob für Show, Zucht oder Spaß,

für jeden gibts Platz jeder dient zu irgendwas!

Die Winter sind mühsam, mal nass und mal rau.

Die Hunde sind schmutzig, und Du bist ganz blau!

Manche Abende sind grässlich, manchmal schreist du im Haus,

denn die Hunde auf dem Sofa, sie wollen nicht raus!

Die Hunde, die Shows, das Reisen, die Sorgen,

die Arbeit, die Spannung, die Gedanken am morgen!

Es muss wohl was wert sein, und es muss Dir was geben,

denn sie lieben Dich alle, die Hunde in deinem Leben!

Alles hat sich verändert, nichts ist mehr gleich!

DU LIEBST DEINE HUNDE, UND DEINE SEELE IST REICH!

 

   

HuHundeleute   (Lustig)

 

- sind eine ganz besondere Rasse, die weder vom Zuchtverein noch von der F.C.I. anerkannt sind

- glauben, jeder hat Hundekörbe im Wohnzimmer

- haben ein unaufgeräumtes Haus, aber Ihre Zwinger sind sauber

- haben immer einen Schaukatalog griffbereit

- haben Kinder, die mehr über Bienen und Blüten wissen, als manche erwachsene über 40

- fahren fast alle Kombis, Vans und Wohnmobile, die hundegerecht ausgestattet sind

- kann man nie am Wochenende erreichen, weil sie bei einer Hundeausstellung sind

- fahren 600km, geben ¬ 100,- für Benzin aus, zahlen ¬ 80,- für eine Übernachtung und ¬ 50 für Verpflegung um einen Pokal für ¬ 40 zu gewinnen

- haben Kinder, für die Field Trial ein ganz normales Wort ist.

- haben saftige grüne Gärten, ohne einen ¬ uro für Dünger ausgegeben zu haben - Stehen um fünf Uhr auf, um 10Uhr gut gekleidet am ring zu sein, haben aber Problehme, pünktlich und ausgeschlafen zur Arbeit zu kommen

- Verkaufen ihr teures Haus in der Stadt, um in ein altes Bauernhaus auf dem Land zu ziehen

- Verpassen keinen Meldeschluss, aber zahlen ihre Miete 10 Tage zu spät

- Telefonieren Stundenlang mit Hundeleuten in einer Sprache, die normale Menschen nicht  verstehen, dazu gehören wir wohl!?!

- haben Eltern, die glauben, sie hätten den verstand verloren.

- Das sind HUNDELEUTE

   



Regeln für ein Leben mit dem Hund (Lustig)

 

- OK, der Hund darf ins Haus, aber nur in bestimmte Räume.

- Der Hund darf nur auf alte Möbel.

- OK, der Hund darf ins Bett, aber nur manchmal.

- Der Hund darf nur manchmal unter der Decke schlafen.

- Menschen müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie mit dem Hund unter der Decke schlafen möchten.

   


Meine Matschmaus: (Gedicht)

 

Das dreckigste Tier auf Erden

Sollte einst das Wildschwein werden.

Doch ups, das ging daneben,

denn mein Hund begann zu leben.

Schlampige Pfoten, schmutziges Fell,

die Fliesen sind dunkel sie waren mal hell.

Die Kleidung stets ganz originell,

beklebt mit Hundi´s Winterfell.

Das Sofa hübsch mit Harr gemustert,

war es doch einst uni und duster.

Nach dem Spaziergang ei der Daus,

sieht er wie ein Ferkel aus.

Und aus dem Fell des Matsches Rest

Klebt nun auf dem Teppich fest.

Der Dreck bestimmt mein ganzes Leben -

was würd´ ich für ein bisschen Sauberkeit geben!

Doch wenn er dann zum Schmusen kommt,

mag ich ihn wieder ganz prompt.

Trotz Dreck und Staub im Haus

Mag ich meine MATSCHEMAUS!

    




Warum ist es schön, ein Hund zu sein (Lustig)

 

- Niemand erwartet von einem, dass man jeden Tag badet.

- Wenn es juckt, kratzt man sich einfach.

- Es fällt niemanden auf, wenn einem an den unmöglichen Körperstellen Haare wachsen.

- Man kann sich Stundenlang mit einem Knochen amüsieren.

- Man kann den ganzen Tag herumliegen, ohne Angst zu haben, dass man rausgeworfen wird.

- Man kriegt keinen Ärger, wenn man einem Fremden seinen Kopf in den Schoss legt.

- Man freut sich immer, dieselben Leute wiederzusehen.

- So etwas wie schlechtes essen kennt man nicht.

- Man bekommt jeden Tag etwas leckeres serviert

- Man kriegt alles, wenn man nur treuherzig genug guckt.

    




Warum Hunde besser sind als Männer ..?

 

- Hunde kommen nicht betrunken nach hause und wollen mit Dir ins Bett.

- Hunde merken nicht, wenn Deine Friseur mal nicht richtig sitzt.

- Hunde verstehen es, wenn Du weinst.

- Hunde starren keine Frauen am Strand an.

- Hunde schmusen so lange, wie Du Lust dazu hast.

- Hunde bringen keine Kriegskameraden ohne Vorankündigung mit.

- Hunde versprechen nie, es nie wieder zu tun egal worum ES sich handelt.

- Hunde lieben DICH mehr als sonst irgend jemanden.

- Hunde kneifen keine Kellnerinnen in Raststätten.

- Hunde lieben auch Deine Freunde.

- Hunde schämen sich DEINER nie in der Öffentlichkeit.

- Hunde verbringen nie den Sonntagnachmittag mit Fußball, außer mit Dir.

- Hunde werden Deiner nie langweilig und suchen sich jemand jüngeres oder aufregenderes.

- Hunde vergraben sich beim Frühstück nicht hinter einer Zeitung.

- Hunde kritisieren Deine Haushaltsführung nicht.

- Hunde lieben Dich bedingungslos.

- Hunde verbessern nie deine Grammatik.

- Hunde stören sich nicht daran, wie lange du telefonierst.

- Du braucht Dich nie zu fragen, ob Dein Hund Dich wirklich liebt.

- Hunde fordern nicht nach der Fernbedienung für den Fernseher.

- Hunde kaufen nie Penthouse.

- Hunde machen keine negativen Kommentare über Deine Figur.

- Hunde meckern nie über Deine Kochkünste.

- Hunde nehmen nie Kunden in Oben-ohne-Bars mit.

- Hunde meckern nicht beim Autofahren.

- Hunde fordern nie Sex als Deine Pflicht.

- FÜR DEINEN HUND BIST DU IMMER DIE NUMMER EINS!


    




Warum Hunde besser sind als Frauen ..?

 

- Hunde weinen nicht.

- Hunde lieben es, wenn Du Freunde mit nach Hause bringst.

- Hunde stört es nicht, wenn Du ihr Shampoo benutzt

- Hunde denken, dass Du sehr gut singst

- Die Zeit eines Hundes im Badezimmer beschränkt sich auf einen Schluck zu trinken.

- Hunde vergeben Dir, wenn Du mit anderen Hunden spielst.

- Hunden beachten es nicht, wenn Du sie mit dem Namen eines anderen rufst.

- Hunde lieben raue Spiele.

- Hunde verstehen, dass Furzen Spaß macht.

- Hunde lieben rotes Fleisch

- Jeder kann sich einen gut aussehenden Hund halten

- Hunde gehen nicht einkaufen.

- Wenn ein Hund gut aussieht, stören sich andere Hunde nicht daran.

- Hunde lieben es, wenn Du viele Dinge auf dem Boden herumliegen lässt.

- Die Einstellung eines Hundes bleibt den ganzen Monat lang die gleiche.

- Hunde werden nie versuchen, die Beziehung zu analysieren.

- Die Eltern von Hunden kommen nie unangemeldet zu Besuch.

- Hunde lieben lange Autofahrten.

- Hunde halten Instinkte für besser als nach der Richtung fahren.

- Hunde sind der Auffassung, dass fast alle Tiere gejagt werden sollen, die kleiner sind als sie.

- Hunde lieben fast alle Bier.

- Hunde hassen ihren Körper nicht.

- Kein Hund hat sich je eine Musik CD gekauft.

- Kein Hund hat sich nach dem Erwachsenwerden 100 Pfund zugenommen.

- Hunde kritisieren nicht.

- Hunde verstehen, dass Du nur durch Heben Deiner Stimme Deinen Standpunkt klar machen kannst.

- FÜR DEINEN HUND BIST DU IMMER DIE NUMMER EINS!

    



MEIN letzte Gang (traurig)

 

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach

Und quälende Pein hält mich wach

Was Du dann tun musst tu es allein.

Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.

Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.

An diesem Tag mehr als jemals geschehen

Muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voller Glück.

Furcht vor dem Muss? Es gibt kein ZURÜCK.

Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.

Drum gib, wenn die zeit kommt, bitte mich frei!

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.

Nur bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.

Und halte mich und red mir gut zu,

bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit ich bin mir sicher wirst DU es wissen,

es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.

Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal

Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und schäme Dich nicht, wenn Du es einst bist

Der dieser schweren Entscheidung ist.

Wir waren so beide so innig vereint.

Es soll nicht sein, dass dein herz um mich weint.

Dein geliebter Hund

    




Das Hundewörterbuch (Lustig)

 

LEINE:

Ein Riemen, der an dein Halsband gebunden wird und dir ermöglicht, dein Herrchen / Frauchen überall dorthin zu führen, wo Du es willst !

 

SABBERN:

Ist das, was Du tun musst, wenn Deine Menschen etwas zu essen haben und Du nicht. Um es richtig zu machen, musst du so nah wie möglich bei Ihnen sitzen und traurig schauen, und den SABBER auf den Boden so richtig schön tropfen lassen, oder noch besser auf ihren Schoß!!!!!

 

SCHNÜFFELN:

Eine soziale Geste, wenn Du andere Hunde begrüßt!

 

FAHRRÄDER:

Zweirädrige Trainingsmaschinen, erfunden für Hunde, um ihr Körpergewicht zu kontrollieren. Um maximalen Trainingserfolg zu erzielen, musst Du dich hinter einem Busch verstecken und hervorschnellen, sehr laut bellen und einige Meter neben dem Rad herrennen. Der Fahrer wir dann seitwärts schlingern und ins Gebüsch fallen, während Du stolz davon weiterziehst.

 

MÜLLEIMER:

Eine Tonne, die deine Nachbarn einmal in der Woche rausstellen, um deinen Scharfsinn zu prüfen. Du musst Dich auf deine Hinterpfoten stellen und versuchen, den Deckel mit der Nase zu öffnen. Wenn Du es richtig machst, wirst du belohnt mit Margarinepapier zum Zerreisen, Rinderknochen zum fressen und schimmeligen Brotkrusten!

 

TAUBHEIT:

Dies ist eine Krankheit, die Hunde befällt, wenn ihre Herrchen / Frauchen möchten, dass sie drinnen bleiben, während sie draußen bleiben möchten. Symptome sind unter anderem ausdrucksloses Anstarren der Person, ferner Wegrennen in die entgegengesetzte Richtung oder Hinlegen.

 

HUNDEBETT:

Jede weiche, saubere Oberfläche, wie z.B. die helle Tagesdecke im Schlafzimmer oder das neu aufgepolsterte Sofa im Wohnzimmer!

 

DONNER:

Dies ist ein Signal dafür, dass die Welt untergeht. Menschen verhalten sich bewundernswert ruhig während eines Gewitters, so dass es nötig ist, sie vor der Gefahr zu warnen durch unkontrolliertes Trampeln, Schnaufen, wildes Augenrollen, und ihnen auf den Fersen bleiben .

 

PAPIERKORB:

Dies ist ein Hundespielzeug, gefüllt mit Papier, Briefumschlägen und altem Bonbonpapier. Wenn Dir langweilig ist, schmeiß den Papierkorb um und verstreu das Papier im ganzen Haus bis deine LEUTE nach Hause kommen.

 

SOFAS:

Sind für Hunde das gleiche wie Servietten für Menschen. Nach dem Essen ist es nett, vor dem Sofa auf und ab zu rennen und die Barthaare daran zu reinigen.

 

BADEN:

Dies ist ein Prozess, bei dem die Menschen den Boden, sich selber und die Wände durchzunässen. Du kannst ihnen dabei helfen, wenn Du dich häufig und kräftig schüttelst. Da freuen sich die Menschen besonders.

 

ANSPRINGEN:

Die Antwort eines jeden guterzogenen Hundes auf den Befehl SITZ . Besonders lohnend, wenn dein Mensch ausgehfertig gekleidet ist. Unglaublich eindrucksvoll vor Veranstaltungen in Abendkleidung, so richtig anspringen.

 

ANSTUPSEN:

Der beste Weg die Aufmerksamkeit deiner Menschen zu erregen, wenn sie gerade eine Tasse Kasse oder Tee trinken.

 

REMPELN:

Die letzte Möglichkeit, wenn das normale Anstupsen nicht den gewünschten Erfolg bringt.

 

LIEBE:

Ein Gefühl intensiver Zuneigung, freizügig verteilt und ohne Einschränkung. Der beste Weg DEINE LIEBE zu zeigen, ist mit dem Schwanz zu wedeln und einen richtig Sabber-Kuss zu geben. Wenn Du Glück hast, wird Dein Mensch Dich lieben.

 

Viel glück meine Vierbeiner Freunde




Bist du ein Hunde-Mensch? 

Test für Hunde-Menschen ! (Lustig)

 

• Du hast T-Shirts, Schlüsselanhänger, Kaffeetassen, Krawatten und Krawattennadeln, Kühlschrankmagnete, Briefmarken und Figuren mit dem Bild Deiner Hunderasse und mindestens eine Hecke im Garten ist als Hundefigur getrimmt.

 

• Du sparst schon monatelang vor einer Hundeausstellung, um weitere unter 1. genannte Gegenstände zu erwerben.

 

• Dein Hund bekommt teures Premium -Futter und frisches Fleisch, aber Du ernährst Dich von Fastfood und Tiefkühlpizza.

 

• Du hast weit mehr Hundebetten, Leinen und Halsbänder als Hunde.

 

• Du triffst nette Leute beim Spazieren gehen ....... und stellst zuerst Deinen Hund vor.

 

• Du gehst sofort mit Deinem Hund in die Universitätsklinik, wenn er eine kleine Schramme hat, aber wenn Du Dir die Zehen brichst, klebst Du sie selbst mit Isolierband zusammen und nimmst einige Aspirin, um den Schmerz zu lindern.

 

• Du hast alle Möbel mit einem einheitlichen Schonbezug versehen, damit Du die Hundehaare leichter entfernen kannst.

 

• Du benutzt das gleiche Hundeshampoo wie Dein Hund.

 

• Du vergisst nie den Geburtstag Deines Hundes (im Gegensatz zum Geburtstag Deines Partners).

 

• Du rechtfertigst den Kauf eines großen Autos damit, dass der Hund bequem Platz hat.

 

• Du arbeitest nachts, damit Du den ganzen Tag mit Deinem Hund verbringen kannst.

 

• Du kennst die Telefonnummer Deines Tierarztes auswendig.

 

• Du hast Hundeleckerli in jeder Hosen- und Jackentasche (sowie Handtasche)

 

• Du wohnst in Sekond-Hand-Möbeln, aber Dein Hund hat das exklusivste Hundebett.

 

• Du hast einen schlechten Tag gehabt und redest darüber nur mit Deinem Hund.

 

• Du gibst Dich nur noch mit Menschen ab, die auch einen Hund haben.

 

• Du bist jederzeit bereit für Hundesitting, nicht aber für Babysitting.

 

• Das leise Winseln Deines Hundes zwei Zimmer weiter lässt Dich morgens um 3:00 Uhr aus dem Bett springen, aber den Wecker neben Dir hörst Du nicht.

 

• Du weißt mehr über Hundenahrung als über menschliche Nahrung (was man Dir vielleicht ansieht).

 

• Du hast nur Urlaubsfotos, auf denen Dein Hund zu sehen ist (manchmal auch ein Mensch).

 

• Du hast Halsbänder und Leinen an der Wand hängen, Hundepflegemittel stehen auf dem Fernseher, Hundeknochen und Spielzeug liegen überall herum, vom Wassernapf führen Tropfspuren in alle Richtungen, der Nasenabdruck Deines Hundes ist auf sämtlichen Möbeln und Du lässt das alles so, selbst wenn Besuch kommt.

 

• Wenn Dein Hund krank ist, bist Du es auch.

 

• Du kaufst dir nur noch Kleidungsstücke in der Fellfarbe Deines Hundes, damit die Haare nicht so auffallen.

 

• Du kaufst Dir einen Wohnwagen und berücksichtigst, dass auch der Hund ein eigenes Bett darin hat.

 

• Dein Hund schläft auf der Bank und Du darunter.

 

• Du liegst krumm im Bett, damit Deine Hunde Platz haben. Wenn Du nicht mehr liegen kannst, gehst Du auf die Couch... ...und Deine Hunde natürlich auch.

 

• Du bist mit Deinem Hund umgezogen. Damit er aber weiterhin mit seiner besten Hundefreundin spielen kann, ist Dir kein Weg zu weit, um ihn dorthin zu fahren.

 

• Da Du Deinen Hund nach Möglichkeit überall hin mitnimmst, gestaltest Du Deine Termine und Verabredungen so, dass Dein Hund auf keinen Fall in seinem Schlaf gestört wird, um seinen Spaziergang kommt oder sogar eine Mahlzeit versäumt.

 

• Du suchst Dir eine neue Bleibe, aber nur mit Garten, damit Deine Hunde ein schöneres Zuhause haben. Das dauert länger, da Du nicht soviel Miete zahlen kannst und auch noch alleinerziehend bist. Alle sagen "Gib die Hunde weg, dann findest du schneller eine Wohnung...", Du landest fast auf der Strasse, aber Du suchst weiter, bis Du etwas gefunden hast. Nun sind die Hunde 15 und 13 Jahre, aber noch bei Dir und allein das zählt......

 

• Freunde, die Angst vor Hunden haben, überrascht ihr mit einem freudigen Empfang - und Du verhinderst gerade noch, dass sie rückwärts die Treppe runterfallen. Anschließend überzeugst Du sie, dass sie mit ihrer Reaktion Deinen Hund beleidigt haben.

 

• Du bist eingeschnappt, wenn Gäste die Sympathiebezeugungen Deines Hundes nicht zu schätzen wissen.

 

• Da der Hund ein Nasentier ist, lässt Du den Deinen bereitwillig erschnüffeln, was Du gerade gegessen hast - und da er intelligent ist, erklärst Du ihm, dass das für ihn zu stark gewürzt wäre.

 

• Die größte Sympathie hast Du für Brief- Fax- oder Emailschreiber, wenn sie, außer Grüßen an Dich, auch Deinem Hund einen Pfotendruck schicken.

 

• Du bist eifersüchtig, wenn Dein Hund - aus welchen Gründen auch immer - anderen mehr Aufmerksamkeit schenkt als Dir. vð Du hast Goethe Deine Sympathie aufgekündigt, weil er Hunde nicht mochte (und sogar Bellen ihn störte).

 

• Du gibst zu, dass Du Deinen Hund genauso brauchst wie er dich.

 

• Du möchtest manchmal zurücklecken.

 

• Du kaufst kein Auto (ein großes natürlich, s.o.) mit Klima-Anlage, aber eins mit Standheizung, damit Dein Hund auch im Winter mitkann.

 

• Es zerreißt Dir das Herz, wenn Du Deinen Hund trotzdem mal allein zu Hause lassen musst.

 

• Urlaubszielen (z.B. mit Hundestrand) und Hotels, die Hundeservice anbieten, lässt Du positive Verstärkung erfahren, als begeisterter Kunde oder durch Belobigung.

 

• Wenn Du verreist, ist das Gepäck Deines Hundes prinzipiell umfangreicher als Dein eigenes.

 

• Dein Hund hat seine eigene Mailbox - und seine ist immer voll....

 

• Du hast Babygitter an allen strategischen Plätzen im Haus aufgebaut, aber nirgendwo sind Babys zu sehen.

 

• Du kannst nicht aus dem Beifahrerfenster oder Rückfenster sehen, weil es vollständig mit Nasenabdrücken verschmiert ist.

 

• Du 32 verschiedene Namen für Deinen Hund hast, von denen die meisten keinen Sinn ergeben, aber Dein Hund versteht sie alle.

 

• Dein Hund frisst allerlei fieses Zeug (Du weißt, was ich meine), aber er darf Dir trotzdem Küsschen geben.

 

• Du magst Leute, die Deinen Hund mögen und verachtest diejenigen, die ihn nicht leiden können.

 

• Du redest über Deinen Hund wie andere Leute über ihre Kinder.

 

• Du signierst und verschickst Karten, Emails und alle Grüße zu jedem Anlass auch im Namen Deines Hundes.

 

• Du hast eine extra Decke auf dem Bett, damit es der Hund auch ja bequem hat (oder sollte es heißen, damit Du auch eine Decke hast.... :0)))

 

• Du bleibst am Samstagabend lieber zu Hause und schmust mit Deinem Hund, als mit Deinem Freund/Freundin auszugehen.

 

• Du installierst eine extra lange Duschleitung in der Badewanne, damit Du Deinen Hund darin waschen kannst.

 

• Du hast das Bild Deines Hundes auf Deinem Schreibtisch stehen und sonst keines.

 

• Du belehrst andere Leute immer und überall, was es heißt, ein verantwortungsvoller Hundehalter zu sein.

 

• Du bist die einzige Person im strömenden Regen, weil Du mit Deinem Hund Gassi gehen möchtest.

 

• Du gehst nicht zu "Happy Hours", weil Du lieber nach Hause zu Deinem Hund gehst.

 

• Deine Wochenenden sind strategisch um Orte und Aktivitäten geplant, die für Deinen Hund relevant sind.

 

• Du schaufelst einen Zickzackweg durch den Schnee im Garten, damit der Hund an alle seine Lieblingsplätze kann.

 

• Du findest ein Hundehaar von Deinem Hund im Essen, isst aber trotzdem ungerührt weiter....

 

• Du hast Bilder von Deinem Hund in der Brieftasche, anstatt Bilder von Deinen Eltern, Geschwistern, Partner.... oder irgendjemand Menschlichem...

 

• Und Grund warum Du ein Hundemensch bist, ist, dass Dein Hund der Star Deiner Website ist! Und dass Du Ihn über alles liebst!!!! 

 

 

 

Kontakt

Bianca Hilbert

Boxbrunn 8

63916 Amorbach / Boxbrunn (Odenwald)

09373-200878

0175-2410608

flatpearls@aol.com