Flatcoated Retriever Zucht

Bayern - Unterfranken

Einzug ins neue Zuhause . . . 


 Hier noch ein paar Informationen, 

bevor Sie Ihren Welpen abholen:

   

Welpensichere Wohnung:
• 
Kindersicherung in Steckdosen anbringen
•  Kabel für Welpen unerreichbar verlegen
•  Giftige Zimmerpflanzen hochstellen bzw. wegräumen
•  Treppenabgänge mit Gittern sichern
•  Türstopper an Türen anbringen, die häufig zuschlagen
•  Zerbrechliche bzw. teure Einrichtungsgegenstände hochstellen
•  Teure Teppichläufer wegräumen
•  Auf Tischdecken evtl. zunächst verzichten
•  Mülleimer sollten geschlossen sein!
•  Schuhe in den Schuhschrank stellen.

 

Ihr Welpe kommt zu Ihnen ins Haus und wird Ihr Leben ganz schön verändern!
Viele Dinge, die in Welpenhöhe stehen, müssten vielleicht für einige Zeit weggeräumt werden.

 

!!! Achten Sie bitte auf das Verstauen giftiger Pflanzen: 
    Ihr kleiner Räuber weiß nicht um deren Wirkung !!!

 

siehe Gesundheit des Flat´s


Welpen nagen gerne, jeder hat so seine eigene Spezialität.
Setzen Sie den Welpen nicht unnötig Gefahren aus, denken Sie auch an Steckdosen, Kabel, Staubsauger usw.
Überlegen Sie sich einfach, was Sie tun würden, wenn Sie ein Baby im Krabbelalter hätten  bzw. setzen Sie sich auf den Boden und betrachten einmal alles von unten – aus Welpensicht.

 

Was würden Sie jetzt so anstellen als Welpe?

 

Was räumen Sie als Besitzer weg?

 

 

    

Bei aller Trauer um zerstörte Dinge:

Seien Sie dann lieber auf sich als auf den Welpen SAUER!
Sie waren es, der nicht vorausschauend gehandelt hat!

   

Einzug ins neue Heim:

Der Tag der Abholung Ihres Welpen soll etwas Besonderes sein, ohne Stress und Hektik.
An diesem Tag X sollten Sie sich von der Arbeit frei nehmen oder die Abholung fürs Wochenende einplanen, damit sich Ihr neues Familienmitglied in Ruhe an sein neues Zuhause gewöhnen kann.
In den ersten Tagen sollten Sie sich möglichst viel Zeit für den Kleinen nehmen, schenken Sie ihm Ihre volle Aufmerksamkeit.
Am besten wäre es, wenn Sie sich für die Eingewöhnung ein paar Tage Urlaub nehmen könnten.

   

Sie sind mit ihm zuhause angekommen:

Bevor Sie ihm die Wohnung / das Haus zeigen, lassen Sie ihn zunächst noch in Ruhe urinieren und vielleicht ein großes Geschäft machen.
Am besten gehen Sie dort hin, wo er die nächste Zeit sein Geschäft machen kann und soll.
Dann kann es ins neue Heim gehen…lassen Sie ihm Zeit, seine neue Umgebung zu erkunden.

 

Wichtig ist von Anfang an, dass nichts erlaubt ist, was später verboten wird!
Am Tag der Ankunft sollte Ihr Kleiner einen Wassernapf mit frischem Wasser vorfinden, sicherlich ist er nach der Autofahrt durstig.
Wasser- und Fressnapf sollten einen festen Platz haben.

Jetzt zeigen Sie Ihrem neuen Freund seinen Schlafplatz, an den er sich zurückziehen und schlafen darf und kann 
– er gibt Schutz, Sicherheit und Geborgenheit.

Auch der Name Ihres Lieblings ist von Anfang an auch sehr wichtig…
Sprechen Sie Ihren Hund mit dessen Namen an.
Wenn er reagiert und sie anschaut, geben Sie ihm ein Leckerchen
(so lernt er schneller aufmerksam zu sein).
  

Gewähren Sie Ihrem Welpen Schlafpausen. Er hat noch ein sehr großes Bedürfnis an Schlaf.
Haben Sie kleine Kinder, dann achten Sie darauf, dass Ihr Welpe nicht andauernd gestört wird und die Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen.

           

Nähe ist wichtig:

Die erste Nacht / ersten Nächte könnte sich Ihr Welpe einsam fühlen und wimmern und jaulen.
Er vermisst dann die Wärme und den Kontakt zu seiner Mutter, den Geschwistern sowie den vertrauten Personen vom Züchterhaus.
Es hilft ihm besonders in dieser Zeit, wenn er diese Nächte in Ihrer Nähe verbringen darf.

((Unsere Hunde schlafen alle im Schlafzimmer, jeder hat seinen eigenen Schlafplatz.))

 

 

LASSEN SIE IHN BITTE NICHT ALLEINE !!!

   

Der Welpe nimmt anfangs, viel Zeit in Anspruch für:
• 
Kurze Spaziergänge
•  Teilnahme an Welpenspielgruppen
•  Teilnahme an Erziehungskursen
•  Sozialisierung
•  Fellpflege
•  Spiel und Beschäftigung usw.


Zeit, die Ihnen für andere Aktivitäten fehlen wird!
(Melden Sie sich rechtzeitig in Spielgruppen und Erziehungskursen an.)

Nehmen Sie ihren Welpen immer mit, wenn es erlaubt ist,
dies ist für die Sozialisierung Ihres Vierbeiners sehr wichtig.

 

Denken Sie daran, zu Ihrem Welpen immer liebevoll zu sein, vorsichtig und geduldig mit ihm umzugehen.
Beschimpfen oder schreien Sie Ihren Welpen nicht an, wenn er vielleicht etwas kaputt 
gemacht hat, oder eine Pfütze / einen Haufen hinterlassen hat.

Natürlich sollten Sie die regelmäßigen Fütterungszeiten Ihres Welpen nicht vergessen.

Die Eingewöhnungs- und Anfangsphase sollte eine fröhliche, schöne und unvergessliche Zeit für Sie und Ihren Welpen sein.


In dieser Zeit lernen Sie sich kennen, lieben und vertrauen.
Auf diese Art steht einem glücklichen und gemeinsamen Leben nichts im Weg!
 

 

 

Wir wünschen allen neuen Welpenbesitzern einen guten Start,

 

viel Glück und eine schöne Zukunft

mit Ihrem Liebling.

 

Ihr Team von Black & Liver Diamond Pearls!

    

 

 

Kontakt

Bianca Hilbert

Boxbrunn 8

63916 Amorbach / Boxbrunn (Odenwald)

09373-200878

0175-2410608

flatpearls@aol.com